Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

Beratungslehrer

Nachdem uns mit Frau StR' Panitz und Herrn OStR Busch auf einen Schlag zwei Beratungslehrer verlassen haben, sind wir momentan dabei, für Ersatz zu sorgen. Frau OStR' Appel hat ihre Zusatzausbildung für diesen Bereich so gut wie abgeschlossen und steht für Beratungen zu Verfügung.  Es ist auch gelungen, einen zweiten Beratungslehrer, Herrn OStR Körber, in die "Startlöcher" zu bringen: Seine Ausbildung hat begonnen, er darf allerdings erst ab dem Schuljahr 2020/21 professionell beraten.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass am Campe-Gymnasium die verschiedensten Ansprechpartner vorhanden sind, die Schülerinnen und Schülern und auch Eltern und Erziehungsberechtigten Rat, Antwort und ggf. auch Hilfe bieten können. Eine grobe Übersicht folgt demnächst an dieser Stelle. 

Grundsätzliches zu Beratungslehrerinnen und -lehrern

Beratungslehrerinnen und -lehrer haben für schulische Maßstäbe eine recht "wilde" Position: Sobald sie deutlich als professionelle Berater handeln, unterliegen sie zwar von der Niedersächsischen Landesschulbehörde vorgegebenen Grundsätzen, sind aber genau dadurch bei der Erfüllung dieser Aufgabe seitens Einflussnahme von Schulleitung oder Kollegium entzogen! Konkret:

  • Die Beratung ist freiwillig, d.h. niemand darf dazu (auch nicht von Lehrenden, Schulleitung, Konferenzen) gezwungen werden.
  • Die Beratung ist vertraulich, d.h. Beratungslehrerinnen und -lehrer unterliegen der Schweigepflicht. Also: wirklich niemand wird von uns über die Inhalte unseres Beratungsgespräches informiert, oder darüber, dass überhaupt eine Beratung stattgefunden hat. Nur(!) der Ratsuchende kann die Beratungslehrer von ihrer Schweigepflicht entbinden.
  • Die Beratung ist kostenlos und kann jederzeit umstandslos vom Ratsuchenden beendet werden - ohne Konsequenzen.

Hier einige Gedanken Für die Zukunft

Um eine gute Sichtbarkeit zu erlangen, werden wir als Beratungsteam zukünftig in verschiedenen Formen schulöffentlich in Erscheinung treten (Begrüßungsveranstaltungen, Tag der offenen Tür, Schulfeste o.ä. Steckbriefe, Homepage und persönliche Vorstellung in den einzelnen Kursen und Klassen sind in Vorbereitung.)

Unsere Handlungsfelder, in denen wir als Berater tätig sind, stellen sich ebenso vielfältig dar, wie die Anlässe, zu denen man auf das Team oder einzelne Berater/innen trifft. Neben der wichtigen Einzelfallberatung, die sicherlich den Schwerpunkt unserer Tätigkeit als Beratungslehrer/in ausmacht, unterstützen wir ggf. auch die Hilfestellungen, die von anderen Ansprechpartnern am Campe-Gymnasium zu bekommen ist. Ein wichtiger Aspekt unserer Arbeit wird die Prävention ausmachen. Dazu sollen in Zukunft auch informierende Veranstaltungen organisiert werden. Mit Unterstützung der Schulleitung können wir auf diese Weise die Herausforderungen und Krisen unserer Schülerinnen und Schüler, Lehrer/innen, Schulmitarbeiter/innen frühzeitig erfassen, thematisieren und beratend tätig werden.

APP | KOE, 01.09.2019.

OStR Körber

(aktuell in Ausbildung)