Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

Raum der Stille

Der Schultag kann hektisch und stressig sein, für Schüler und Lehrinnen gleichermaßen anstrengend und belastend sein. Der neu eingerichtete Raum der Stille im Campe-Gymnasium lädt zum Durchatmen und Kraft tanken ein. An dem kleinen Festakt am Mittwoch, dem 6. März 2013, nahmen Vertreter der evangelischen, katholischen und muslimischen Gemeinde teil. Der Bläserkreis des Gymnasiums unter der Leitung von Hanns-Werner Grote eröffnete im Foyer der Schule die Einweihungsfeier mit einer Serenade. Hans-Joachim Sach, Religionslehrer und Fachobmann für evangelische Religion, begrüßte Schüler und Lehrkräfte sowie besonders Hodscha Yalcin Emin, Pfarrer Stefan Reinicke, Superintendent Ulrich Wöhler und Pastor Christian Bode. Sach zeigte sich sehr erfreut über die Einrichtung des Raumes der Stille, der ein Ort der Ruhe sein soll und zudem neue Möglichkeiten für den Religionsunterricht an der Schule biete. [...] Die Spuren eines alten Klassenzimmers sind zwar noch erkennbar, jedoch sorgen ein großes Hungertuch, ein gemütlicher Teppichboden und die neu angeschafften Sitzbänke für eine besondere Atmosphäre. In allen Weltreligionen sind Räume der Stille Bestandteil der Religion. So hängten Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Festaktes Symbole der Weltreligionen an einen hölzernen Lebensbaum. Der Raum der Stille möge „den Blick und das Ohr öffnen für das Unverfügbare, jeder seinen Shalom, Salam, Frieden finden“, formulierte Wöhler weltanschaulich offen weiter. Pfarrer Reinecke segnete den Raum mit Weihwasser, Hodscha Yalcin Emin betonte in seinem Grußwort die Gemeinsamkeiten der großen Religionen. Er überreichte als kleines Geschenk einen Koran, die Vertreter der christlichen Gemeinden ein Bild mit der „Goldenen Regel“, die Religionen, Menschen und Völker miteinander verbindet. Bevor der Bläserkreis den kleinen Festakt mit einem weiteren Musikstück beendete, versicherte Schulleiter Georg Muschik, dass auch im Neubau des Gymnasiums ein Raum der Stille fest mit eingeplant sei. Mit dieser erfreulichen Perspektive verbindet sich die Hoffnung, dass der neu eingeweihte Raum der Stille dem Schulleben starke Impulse geben kann, um der Hektik und dem zunehmenden Stress im Schulalltag ein Gegengewicht zu bieten.

Christian Bode, Pfarrer der St. Thomas-Kirchengemeinde

Der Raum der Stille ist also nun eröffnet und steht allen Schülerinnen und Schülern zur Verfügung. In den beiden großen Pausen wird er von freiwilligen Schülern/innen geöffnet und beaufsichtigt. Außerdem findet in Zukunft auch Schulseelsorge in diesem besonderen Raum statt. Bei besonderen Veranstaltungen im Raum der Stille wird ein Aushang am Religionsbrett gemacht. Wer mit sich ins reine kommen möchte oder einfach einmal allein sein will, der ist herzlich willkommen.

SAC, 15.03.2015.

Link im Zusammenhang

Raum der Stille (Wiki)