Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

 

 

 

 

„Was brauche ich denn heutzutage noch Latein? Ist doch eh ´ne tote Sprache und interessiert keinen mehr!“

 

 

Ja, es stimmt. Latein ist eine Sprache, die heutzutage nicht mehr gesprochen wird. Sie ist kein Kommunikationsmedium mehr, mit dem sich spannende Unterhaltungen führen lassen oder gar Netflix Serien synchronisiert werden.

 

Aber mitnichten kann man sie als „tot“ bezeichnen. Latein lebt! - Und das nicht nur im Schulunterricht.

 

Es ist die Mutter vieler europäischer Sprachen und sowohl Grundlage ihrer Grammatik, als auch und vor allem des Vokabulars.

Somit ist es nicht verwunderlich, dass uns Latein ständig im Alltag begegnet: sei es als Markenname (VOX, Audi, Magnum, etc.) oder in unserer täglichen Konversation (wenn wir morgens unser Toast essen, anschließend ambulant beim Arzt behandelt werden und uns abends über Quizshowkandidaten und zweifelhafte Alibis im Lieblingskrimi amüsieren).

 

 

 

Aber Latein ist nicht nur nützlich für Besserwisser. Es gibt gute Gründe für Latein als zweite Fremdsprache:

 

… weil ich mich für die Kultur und Geschichte der Römer interessiere und mehr erfahren möchte.

 

… weil ich durch Latein ein gutes Sprachgefühl und Sicherheit in der deutschen Grammatik bekomme.

 

… weil ich durch Latein viele Fremdwörter besser verstehen und einsetzen kann.

 

… weil ich andere moderne europäische Sprachen mit guten Lateinkenntnissen schneller erlernen kann.

 

… weil Latein auch nicht schwieriger zu erlernen ist als andere Sprachen.

 

… weil ich gerne knobel und Rätsel entschlüssle.

 

… weil ich ein Latinum für mein späteres Studium benötige.

 

… weil ich durch das genaue Übersetzen meine Konzentrationsfähigkeit trainiere.

 

 

 

 

Und was erwartet euch im Lateinunterricht am Campe-Gymnasium?

 

Latein ist als 2. Fremdsprache ab Klasse 6 und mögliche 3. Fremdsprache ab Klasse 11 wählbar. 

 

Mit Abschluss der zehnten Klasse erhältst du das kleine Latinum, nach der zwölften sogar das große Latinum als Zertifikate.

 

Der Lateinunterricht beschäftigt sich mit dem Übersetzen der lateinischen Sprache.

Wir beginnen mit dem Erlernen der Grammatik und des Vokabulars anhand von vereinfachten Schulbuchtexten, um dann ab der 10. Klasse antike Originaltexte zu übersetzen, die schon über 2000 Jahre alt sind und uns einen Einblick in eine längst vergangene Zeit erlauben.

 

So ist auch die Geschichte und Kultur der alten Römer, die diese Sprache gesprochen haben, ein wichtiger Inhalt des Unterrichts.

Wie sah der Alltag eines römischen Kindes aus? Was machte es in seiner Freizeit und welche leckeren Speisen kamen auf dem Tisch? Woran glaubten die alten Römer und wie ging ein römischer Senator aufs Klo? All diesen Fragen und noch vielen weiteren mehr werden wir mit euch nachgehen.

 

Zeitreisen sind schwierig, aber da ihr das antike Rom auch hautnah erleben sollt, werden wir gemeinsam in Klasse 10 eine Sprachenfahrt in die Hauptstadt Italiens unternehmen.

 

Neben faszinierender Überreste der alten Tempel, Häuser und des Kolosseums bietet das moderne Rom wunderschöne Ausblicke und Sehenswürdigkeiten und das beste Eis eures Lebens. (Einige Eindrücke gibt es auf der letzten Seite!)

 

Wir freuen uns, dich bald bei uns im Lateinunterricht begrüßen zu dürfen.

 

Falls du oder deine Eltern noch Fragen habt, dürft ihr uns gerne via Email ansprechen.

 

Also vale (mach`s gut und bis bald)!

 

Übersicht

Warum Latein?

Die Fachgruppe

Inhalte des Faches

 Schulbücher

Romfahrt

 

Nützliche Links

PONS Wörterbuch

The Latin Library

NAV Niedersachsen