Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

Kenntnisse aus dem Englischunterricht vor Ort überprüft

Jahrgang 9 goes Ballinstadt

(Größere Version: Klick aufs Bild)

(DRO) Der gesamte 9. Jahrgang begab sich am 24.10.19 zu sehr früher Stunde (6.30 Uhr) gemeinsam mit ihren begleitenden Lehrkräften auf den Weg nach Hamburg in das Auswandererhaus Ballinstadt, um dort die aus dem Englischbuch in Unit 1 erworbenen Kenntnisse einer kritischen Überprüfung zu unterziehen. In den drei unterschiedlichen Ausstellungshäusern konnten die Schüler und Schülerinnen zum einen die Rolle und Bedeutung von Hamburg als Auswandererhafen erfahren und zum anderen die Geschichte der Migration über die Jahrhunderte hinweg sowie das Einleben in der neuen Heimat nachvollziehen.

Allerlei Detailwissen wurde auch aufbereitet: Z. B. dass die Unterbringung in der Ballinstadt nach ihrer Eröffnung 1901 für einen Erwachsenen pro Tag zwei Mark betrug oder ungefähr zwischen 8000 und 10000 Brötchen dort pro Tag verbraucht wurden oder die Eingangsuntersuchung auf Ellis Island nach der beschwerlichen Überfahrt nur sechs Sekunden dauerte!

Auch das Phänomen der PUSH- und PULL-Faktoren im Zusammenhang mit Migration wurde anhand diverser Ausstellungsgegenstände deutlich. Nicht zuletzt die Exemplare der guten alten Schreibmaschinen, auf denen die Emigranten Grüße nach Hause schrieben, erfreuten sich großer Beliebtheit bei den Schülern und Schülerinnen: „Mann, das ist ja voll old school...“

Nach dieser für den Kopf intensiven Bildungseinheit ging es weiter mit dem Bus Richtung Innenalster, wo sich alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen zum Ausgleich noch den Verlockungen der Großstadt für Leib und Seele hingeben konnten. „Männer shoppen nicht“ war zwar ein klares Statement einiger Teilnehmer, doch diverse Tüten und Päckchen auf der Rückreise bewiesen wohl das Gegenteil. Und so waren am Ende des Tages alle mit dem Ausflug zufrieden, wohl wissend, dass die wichtigen Lernerfahrungen im Auswandererhaus den Aufwand der langen Reise unbedingt rechtfertigen und auch lohnen. Dieses Angebot ist also auch zukünftigen Schülergenerationen, immer eine adäquate, unterrichtliche Vor- und Nachbereitung vorausgesetzt, sehr wohl zu empfehlen.

Ein Dank gebührt an dieser Stelle auch den Eltern, die ihre Kinder zu sehr untypischen Zeiten jeweils gebracht und auch wieder in Empfang genommen sowie die Kosten für die Fahrt bereitwillig getragen haben – eine lohnende Investition.


Links im Zusammenhang

FG Englisch

Ballinstadt

Letzte Änderung durch KOE (Administrator), 04.11.2019.

Zurück

"Auf einen Klick"

Vertretungsplan

Sekretariat

Mensa

Schließfächer

Campe-Shirts

I-Serv

Ehemaligenvereinigung