Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

"Talk For Future" bei Stiebel Eltron

Schülerbericht über den Tag der erneuerbaren Energien 2019

(Vanessa Klajbor) Engagierte, Physik interessierte Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrganges besuchten am Donnerstag, 2. Mai 2019, gemeinsam mit Herrn Dr. El Moussati und Frau Wendelstorf für einige informative Stunden die Firma Stiebel Eltron. Mit dabei war auch unser Schulleiter Herr Muschik. Das 2016 gebaute, modernisierte Gebäude verschaffte einen ersten Eindruck der immens großen Firma. Stiebel Eltron wirbt nicht nur mit "Technik zum Wohlfühlen", sondern setzt sich auch für erneuerbaren Energien ein. Zuallererst besuchten wir die Produktion von Stiebel Eltron. Eine großartige Führung führte zunächst vorbei an der Herstellung der Heizkörper. Besonders hervorzuheben ist, dass die Firma circa zwei Millionen Heizkörper produziert und von diesen rund die Hälfte an internationalen Firmen verkauft werden. Wenig später sind wir zu den Verpackungsanlagen und in die Wärmepumpenhalle geführt worden. Das Interessante dabei war, dass sie einer der wenigen Firmen sein sollen, die verschiedene Typen an Wärmepumpen produzieren, da in anderen Firmen nur welche mit bestimmten Maßen in den Vordergrund gestellt werden. Auch ihre Pumpen wollen sie noch umweltfreundlicher gestalten, um weniger bei der globalen Erwärmung mitzuwirken und weniger von dem an der Lufttemperatur siedenden Kältemittel zu verwenden. Es ist beeindruckend und überraschend gewesen, dass sehr viele Roboter selbstständig arbeiten und größtenteils Frauen, die filigranen Arbeiten an den Maschinen erledigen. Nach diesem Einblick gingen wir zurück zu dem „Energy Campus“ und es begrüßten uns Herr Johannes Schraps (SPD), Herr Dr. Matthias Miersch ebenfalls SPD, Herr Christian Haase (CDU) und Herr Tobias Fenneker (Moderator bei Radio Hochstift), der freundlicherweise die bevorstehende Diskussion moderierte. Die Diskussion, namens „Talk For Future“, begann mit einer Ansprache des Geschäftsführers von Stiebel Eltron, Dr. Nicholas Matten, indem er in das Thema sehr persönlich einführte. Anschließend begann eine Podiumsdiskussion zusammen mit einem Schüler unserer Schule, Bahaa Amayri (10-3), über die politischen Ziele, die CO2-Steuer und über die Bewegung „Fridays for future“. Die anwesenden Politiker zeigten besonderes Interesse für unsere Aktion „Fridays for future“. Jedoch deuteten sie an, dass man einiges an Zeit einplanen soll, damit etwas Bewegendes gemacht werden kann. Damit keine Arbeitsplätze gestrichen werden, wie zum Beispiel bei Kohlekraftwerken, sollte man schließlich Kompromisse finden. „Um Probleme derart lösen zu können, muss man diese an die Wurzel packen" , so der Geschäftsführer. Zusätzlich fügte Herr Dr. Matthias Miersch hinzu, „dass es wehtun muss, damit man auch den CO2-Ausstoß senken kann.“ Alles in allem war dieser Tag ein gelungener Ausflug für Physik interessierte Schülerinnen und Schüler. Wir danken Herrn Muschik, der dafür gesorgt hat, dass wir an dieser Veranstaltung teilnehmen durften.

Foto Campe: Dr. Matthias Miersch (SPD), Johannes Schraps (SPD), Dr. Nicholas Matten (Geschäftsführer Stiebel Eltron), Bahaa Amayri (Campe-Gymnasium Holzminden 10-3) , Christian Haase (CDU) und Tobias Fenneker (Moderator bei Radio Hochstift)

 

Letzte Änderung durch MOU, 28.03.2020.

Zurück