Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

Wir haben den „Homburg Cup“!

Handballmannschaft vom Campe erfolgreich beim Pokaltunier der Homburg-Schule

(HAL) Am 18.12.2019 folgten elf Schülerinnen und Schüler der Einladung zum 36. Pokalturnier „Homburg Cup“ für die Sekundarstufe I der Homburg-Oberschule Stadtoldendorf. In der Vorrunden-Gruppe A traten wir gegen die Schulen aus Stadtoldendorf, Delligsen und Dassel an. Das erste Spiel gewannen wir knapp mit 3:2 gegen die erste Mannschaft der Homburg-Oberschule. Im Dezember 2018 mussten wir uns noch geschlagen geben. Anschließend bezwangen wir in der zweiten Partie die Oberschule Delligsen mit 7:2. Im abschließenden Gruppenspiel probierten wir das Ein oder Andere noch einmal aus, sodass wir uns der Rainald-von-Dassel Oberschule mit 2:5 geschlagen geben mussten. Dennoch zogen wir als Gruppenerster in die Endrunde ein. Das Halbfinalspiel bestritten wir gegen die Oberschule Lamspringe. Einige Spieler kannten sich bereits aus dem Spielbetrieb ihrer Vereine. Die Mannschaft aus Lamspringe war mit zwei leistungsstarken Linkshändern ausgestattet, daher agierten wir in einer sehr offensiven 3:2:1-Abwehr, um die gegnerischen Angreifer von unserem Torraum fernzuhalten. Die Vorgabe setzte unsere Mannschaft hervorragend um, sodass die Spielerinnen und Spieler aus Lamspringe zu Distanzwürfen gezwungen waren und diese oft das Tor verfehlten. Mit unserem knappen 8:7-Erfolg war die erste große Überraschung perfekt: Finale oh oh! Im zweiten Halbfinale setzte sich die Sollingschule Uslar gegen die erste Mannschaft der Homburg-Oberschule durch. Das Finale lautete also: Holzminden gegen Uslar. Wie bereits die anderen Teams, waren uns auch die Spielerinnen und Spieler aus Uslar körperlich überlegen. Wir blieben unserer Spielweise in der Abwehr sowie im Angriff treu: In der Abwehr versuchten wir die gegnerischen Spielerinnen und Spieler früh anzunehmen, sodass sie nicht zu einfachen Torerfolgen kamen und im Angriff agierten wir mit viel Spiel- und Lauffreude. Aufgrund dieser Spielweise erspielten wir uns immer Torchancen direkt vom 6-Meter-Raum. Nach einer ausgeglichen Anfangsphase erarbeitete sich die Sollingschule Uslar einen Vorsprung von drei Toren. Wir schenkten das Spiel aber noch lange nicht ab und kämpften uns – unterstützt von den Zuschauerrängen – Tor um Tor wieder heran, sodass uns quasi mit der Schlusssirene das viel umjubelte Siegtor gelang. Die Freude war riesengroß und das Ergebnis eine Überraschung, da wir mit vielen jungen Spielerinnen und Spielern anreisten. Die Mannschaft bekam für ihre Spielweise und für ihr Auftreten viel Lob von den anderen Mannschaften. Im gesamten Turnierverlauf blieben wir unsere Linie treu und agierten als Team, sodass jedes Mitglied einen großen Anteil am Turniersieg hat. Wir bedanken uns beim MTV Holzminden (insb. bei Herrn Kumlehn) für die Bereitstellung der Trikots. Es spielten: Laura Schröder, Johann Badura, Paul Hofmann, Johann Ricke, Marc Stebner (alle Jahrgang 5), Alina Markworth, Juliana Thönnissen, Lennox Buschatzky, Luk Kumlehn, Tim Reinecke (alle Jahrgang 8) und Jan-Christoph Horn (Jahrgang 9).

Letzte Änderung durch KOE (Administrator), 12.01.2020.

Zurück

Suche nach...

"Auf einen Klick"

Das Gymnasium

Vertretungsplan

I-Serv

Sekretariat

Mensa

Schließfächer

Campe-Shirts

Ehemaligenvereinigung