Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

„Jugend forscht“ in Braunschweig

Erfolgreiche Teilnahme des Campe-Gymnasiums beim 57. Regionalwettbewerb

 

(WEN) Der diesjährige Regionalwettbewerb „Jugend Forscht“ Brauschweig, sowie die anschließende Feierstunde, fanden dieses Jahr wieder coronabedingt online in der Braunschweiger Landessparkasse statt.

Foto1: Jasper Titze und Xaver Ivers mit ihren Prokjektbetreuern Dr. Said El Moussati und Kristin Wendelstorf
 
Unter Leitung der Regionalwettbewerbsleiterin in Braunschweig Petra Aust und Patenbeauftragten von Jugend Forscht Braunschweig Insa Heinemann wurden die Preise online verliehen.
Xaver Ivers (Klasse 9-2) und Jasper Titze (Klasse 9-3) wurden mit ihrem Projekt „Putzmann 2.0“ in der Sparte „Schüler experimentieren“ Fachgebiete Technik mit dem 2. Platz und 60 € ausgezeichnet. Preisstifter ist der Verein Deutscher Ingenieure e. V. (VDI). Der von Xaver und Jasper mit Lego Mindstorms gebaute Roboter kann den Boden autonom oder ferngesteuert bitzeblank putzen. Durch den integrierten Arduino ist der Putzmann 2.0 durch eine Infrarotfernbedienung oder einen Joystick steuerbar. Der Einbau verschiedener Sensoren macht es dem Putzroboter 2.0 möglich, z.B. auch auf einer bestimmten Linie zu fahren und Hindernisse selbstständig zu erkennen, was den Putzvorgang erleichtert. Außerdem kann mit Hilfe eines eingebauten Wasserstandsensors der Putzvorgang besser überwacht werden. 
Zusätzlich gewannen die Beiden den Sonderpreis „plus MINT für interdisziplinäre Projekte“, der mit einem Preisgeld von 75 € dotiert war. Der Verein zur MINT-Talentförderung e. V. mit Unterstützung der Gisela und Erwin Sick Stiftung stellt den Preis bereit.
 
Foto 2: Schulleiterin Frau Schroth verleiht die Urkunden und Preise an Xaver Ivers, Jasper Titze und Dr. Said El Moussati (von links)
 
Die beiden Prokjektbetreuer Kristin Wendelstorf und Dr. Said El Moussati sind sehr stolz auf die Beiden.
Bei den älteren Schülern gewann Friedrich Hagemann (Klasse 10-4) mit seinem Projekt „freeSpot – ein System, das die Welt verändern wird“ auch im Fachgebiet Technik den 2. Preis, der ebenfalls vom VDI in der Höhe von 60 € gestiftet wurde. Friedrich hat mit Hilfe von Lego Mindstorms und dem Arduino ein platzsparendes, ökonomisches Parksystem entwickelt, um das Problem der fehlenden Parklücke für Autos in Großstädten zu lösen. Zum Einen besteht das Auto aus vier um 360° drehende Reifen, so dass ein umständliches Vor- und Zurückparken wegfällt und zum Anderen kann das Auto selbstständig einparken, wobei die Autos in drei Größen eingeteilt sind. Mit Hilfe eines Drucksensors kann angezeigt werden, ob der Parkplatz frei (grüne Lampe) oder besetzt (rote Lampe) ist. Die Parkplätze können durch Apps gemietet werden.
Der IST-Sonderpreis von IST mobility würdigte Friedrichs Projekt zusätzlich mit 75 €.
 
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Foto 3: Friedrich Hagemann mit seinem freeSpot Projekt
 
Sehr erfreulich ist auch, dass einer der beiden Lehrersonderpreise an das Campe-Gymnasium verliehen wurde. Der Preisstifter CTS – Gruppen und Studienreisen GmbH lädt Dr. Said El Moussati zum Workshop Digitalisierung, Schule und außerschulische Lernorte im Herbst 2022 in Lemgo ein.
 
Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder Schüler für Jugend forscht begeistern können.

 

Letzte Änderung durch DOM, 17.05.2022.

Zurück

Suche nach...

"Auf einen Klick"

Das Gymnasium

Oberstufe und Praktikum Klasse 11

Medienbildung

I-Serv

Sekretariat

Mensa

Schließfächer

Campe-Shirts

Ehemaligenvereinigung

Fahrplanauskunft (EFA)

 Busfahrpläne zum neuen Schulgebäude ab April 2022