Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

Campe kombiniert Fairtrade mit Umweltschutz

Aktion "Flasche leer - und dann?" war ein voller Erfolg

(Papritzki) Der Verkauf von Fairtrade-Artikeln in der letzten Woche vor den Herbstferien fand auch diesmal sehr großen Zuspruch seitens der Schülerinnen und Schüler, sowohl vor als auch hinter der Verkaufstheke hatten alle Beteiligten viel Spaß. Neu bei dieser Aktion war die Verknüpfung des Fairen Handels mit Aspekten des Umweltschutzes, den das Campe als Umweltschule in Europa auch im Schulalltag thematisiert. In diesem Rahmen war es erstmals möglich, Pfandflaschen abzugeben und damit zu bezahlen, und gleichzeitig der Umwelt durch die Beseitigung der Plastikflaschen etwas Gutes zu tun. Viele Schülerinnen und Schüler kamen mit gesammelten Flaschen zum Verkaufsstand und gingen mit einem Lächeln im Gesicht und einer Tafel Fairtrade-Schokolade in der Hand davon. Insgesamt war die Aktion „Flasche leer – und dann?“ so erfolgreich, dass die Abgabe von Pfandflaschen als Zahlungsmittel auch bei künftigen Fairtrade-Verkäufen, die nicht mehr lange auf sich warten lassen, möglich sein wird.


Links im Zusammenhang

FÖJ am Campe

Umweltschule

Prädikate

Letzte Änderung durch KOE (Administrator), 30.11.2017.

Zurück

"Auf einen Klick"

Vertretungsplan

Sekretariat

Mensa

Schließfächer

Campe-Shirts

I-Serv

MINT

450er-Jubiläum