Gehe zur Startseite

Menü

Vertretungsplan

Was hängt da eigentlich...

in unserem Treppenhaus? Kunst am Campe: Projekt "Mapping"

(Größere Version: Klick aufs Bild)

(PIP) "Mapping" in der Kunst bedeutet, eine Spurensuche in einer Region oder an einem Ort zu unternehmen, dabei alles zu zeichnen, abzufrottieren, zu notieren oder zu fotografieren, was einem persönlich wichtig/merkwürdig/abstoßend/schön/interessant… erscheint. Die Ergebnisse werden anschließend zusammengestellt und collagiert, sodass eine ganz eigene Kartografie zu einem ganz speziellen Themenfeld eines Ortes entsteht. Solch persönliche Stadtpläne entstanden jetzt im Mapping-Projekt der Klasse 09-3 zur Innenstadt von Holzminden. Ob es um Natur in der Stadt, Straßenverläufe im Stadtplan, die typischen Duftstelen und Düfte und deren synästhetische Umsetzung in Farben ging, ob das Thema Wasser in der Stadt, das Charakteristische am Marktplatz oder die bunten Abfalleimer interessierte, unterschiedliche Sichtweisen auf die Stadt ergaben ganz neue Einblicke. Durch künstlerische Verfremdungen entstanden so aus den Bestandsaufnahmen eigene Kunstwerke, die man jetzt in einer kleinen Ausstellung im Treppenhaus zum Oberstufentrakt bestaunen kann.

Das Alltägliche mal anders wahrnehmen ...

... bis ins Detail. Und das nach eigener Schwerpunktsetzung.


Link im Zusammenhang

FG Kunst

Letzte Änderung durch KOE (Administrator), 16.10.2017.

Zurück

"Auf einen Klick"

Vertretungsplan

Sekretariat

Mensa

Schließfächer

Campe-Shirts

I-Serv

MINT